KFE Die Kaffeerösterei in Landau
Zum Onlineshop

Allgemeine Geschäftsbedingungen

… für Online-Shop Kunden

I. Geltungsbereich und Abwehrklausel

 Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer jeweils gültigen Fassung gelten für die vom Kunden getätigten Bestellungen von Waren aus dem Sortiment des Onlineshops des Verkäufers.

• Abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden zurückgewiesen, soweit nichts anderes ausdrücklich vereinbart wird.

II. Vertragsparteien

 Kunden im Sinne dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen sind sowohl Verbraucher als Unternehmer.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäftes in Ausübung ihrer selbstständigen, beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.

• Verkäufer im Sinne dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ist:

KFE Die Kaffeerösterei GmbH
Maximilianstraße 2
76829 Landau
eMail info@kfe-kaffee.de
Telefon 06341-144141
Telefax 06341-146733

III. Vertragsschluss

• Der Verkäufer gibt durch die Präsentation der zu bestellenden Ware auf der Internetseite des Onlineshops kein bindendes Angebot ab. Die Präsentation der Ware erfolgt vielmehr lediglich zu dem Zweck, den Kunden aufzufordern, ein Angebot gegenüber dem Verkäufer abzugeben.

• Mit der Bestellung gibt der Kunde ein verbindliches Angebot gegenüber dem Verkäufer ab, einen Vertrag mit ihm zu schließen.

Mit der Zusendung der bestellten Ware an den Kunden kann der Verkäufer dieses Angebot annehmen.

Zunächst erhält der Kunde eine Bestätigung des Eingangs der Bestellung per eMail an die vom Kunden angegebene eMail-Adresse (Bestellbestätigung).

Ein Kaufvertrag kommt jedoch erst mit der Lieferung der bestellten Ware zustande.

• Der Bestellvorgang über den Onlineshop des Verkäufers umfasst sechs Schritte.

Im ersten Schritt wählt der Kunde die gewünschte Ware aus, legt sie in den Warenkorb und bestätigt den Button „Zur Kasse“.
Im nächsten Schritt meldet er sich mit seiner eMail-Adresse und seinem Passwort an. Bestellt er zum ersten Mal, gibt er seine Adresse seine Telefonnummer an. Die Daten werden mit einem Passwort geschützt. Gleichzeitig muss er bestätigen, die Datenschutzerklärung gelesen sowie die Datenschutzrichtlinien akzeptiert zu haben und auf „Weiter“ drücken.
Nun gelangt der Kunde zum Warenkorb, dort kann er seine Bestellung nochmals kontrollieren und ggf. ändern. Um weiter zu gelangen, drückt er den Button „Zur Kasse“.
Im vierten Schritt kann er die Versandadresse kontrollieren und ggf. ändern.
Im nächsten Schritt wird die Zahlungsart ausgewählt. Ferner muss der Kunde bestätigen, dass er die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die Widerrufsrechte gelesen und akzeptiert hat, bevor er mit dem Button „Weiter“ zum letzten Schritt kommt.
Im letzten Schritt hat der Kunde die Möglichkeit, sämtliche Angaben (z.B. Name, Anschrift, Zahlungsweise, bestellte Artikel) nochmals zu prüfen und ggf. zu korrigieren, bevor der Kunde die Bestellung durch Klicken auf „Bestellen“ an den Verkäufer sendet.

IV. Speicherung des Vertragstextes

Die vom Kunden in der Bestellung angegebenen Daten werden vom Verkäufer gespeichert.

Die Daten können von dem Kunden im letzten Schritt der Bestellung ausgedruckt werden, indem der Button „Drucken“ angeklickt wird. Die vom Verkäufer an den Kunden per eMail versandte Bestellbestätigung enthalten darüber hinaus nochmals die Bestelldaten sowie die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

V. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware verbleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentums des Verkäufers.

VI. Preise

Alle auf www.kfe-kaffee.de angegebenen Preise sind Endpreise in Euro und enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer sowie die Kaffeesteuer.

VII. Versandkosten

• Die Versandkosten, je nach Bestellung und Lieferanschrift im Inland, stellen sich wie folgt dar:

€ 4,50 bis zu einem Bestellwert von € 100,00 Warenwert online bestellbare Artikel.

Ab einem Warenwert von 100,00 Euro erfolgt die Lieferung im Inland versandkostenfrei.

Bei Bestellung außerhalb Deutschlands unterbreiten wir ein individuelles Angebot. Bitte schreiben Sie uns eine Email oder rufen Sie uns an.

• Soweit der Kunde von einem bestehenden Widerrufsrecht Gebrauch macht, hat er die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten Ware entspricht und wenn der Preis der zurückgesendeten Ware einen Betrag von 40,00 Euro nicht übersteigt oder wenn der Kunde bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Anderenfalls ist die Rücksendung für den Kunden kostenfrei.

VIII. Zahlungsbedingungen

Die Zahlung erfolgt wahlweise per Vorkasse durch Vorabüberweisung, per Rechnung oder per Paypal (info@kfe-kaffee.de). Der Verkäufer behält sich vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen.

Bei der Wahl der Zahlungsart „Vorkasse“ nennt der Verkäufer in der Auftragsbestätigung die Bankverbindung. Eine Überweisung ist binnen zehn Tagen auf das Konto des Verkäufers zu tätigen. Sollte nach 10 Tagen kein Geld auf dem genannten Konto eingegangen sein, nehmen wir an, dass die bestellte Ware nicht mehr gewünscht wird und löschen die Bestellung.

Kontonummer 180 9997, BLZ 548 625 00, VR-Bank Südpfalz    IBAN DE 19548625000001809997   BIC:GENODE61SUW

Bei Zahlung „gegen Rechnung“ ist der Betrag innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsdatum fällig.

Falls eine Abbuchung vom Konto des Kunden per Lastschrifteinzug aus vom Kunden zu vertretenden Gründen scheitert, hat der Kunde dem Verkäufer die durch die Rückbelastung entstehenden Bankbearbeitungskosten zu erstatten.

IX. Gewährleistung

 Ist der Kunde Verbraucher, richten sich die Gewährleistungsansprüche nach den gesetzlichen Bestimmungen.

• Ist der Kunde Unternehmer, verjähren die Mängelansprüche innerhalb von zwölf Monaten nach Lieferung der Ware.

X. Haftung des Verkäufers

• Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit es sich nicht um Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit, sowie um Schadensersatzansprüche des Kunden für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Verkäufers, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

Von dem Haftungsausschluss werden ebenfalls nicht Ansprüche erfasst, die auf eine Verletzung der Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.

• Der unter Ziffer 1 geregelte Haftungsausschluss des Verkäufers gilt auch zugunsten des gesetzlichen Vertreters und Erfüllungsgehilfen des Verkäufers.

• Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes und des Bundesdatenschutzgesetzes bleiben unberührt.

XI. Abtretungs- und Verpfändungsverbot

Die Abtretung oder Verpfändung von dem Kunden gegenüber dem Verkäufer zustehenden Rechten oder Ansprüchen ist ohne die Zustimmung des Verkäufers ausgeschlossen, sofern der Kunde nicht ein berechtigtes Interesse an der Abtretung oder Verpfändung nachweist.

XII. Links auf andere Internetseiten

Soweit der Verkäufer in seinem Internetangebot auf Webseiten Dritter verweist oder verlinkt, wird keine Gewähr oder Haftung für die Richtigkeit bzw. Vollständigkeit der Inhalte und die Datensicherheit dieser Websites übernommen. Der Verkäufer hat keinen Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Internetseiten, auf welche ggf. verwiesen oder verlinkt wird. Daher distanziert sich der Verkäufer ausdrücklich von allen Inhalten der Internetseiten Dritter und macht sich deren Inhalt nicht zu eigen. Da der Verkäufer keinen Einfluss auf die Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen durch Dritte hat, sollte der Kunde die jeweils angebotene Datenschutzerklärung gesondert prüfen.

XIII. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

• Es gilt ausschließlich deutsches Recht. Gegenüber einem Verbraucher gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dadurch keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen des Staates, in dem er seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat, eingeschränkt werden.
Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.

• Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Verkäufer ist der Sitz des Verkäufers, sofern es sich bei dem Kunden nicht um einen Verbraucher handelt.

XIV. Schlussbestimmungen

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleibt die Wirksamkeit der Geschäftsbedingungen im Übrigen hiervon unberührt.

Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften.

Landau, März 2015